Digimold 3D Digitalisierung - 3D-Scannen - Streifentriangulation analyticstracking <

3D-Scannen - Streifentriangulation

Der eingesetzte Streifenprojektionssensor basiert auf dem Triangulationsprinzip.

Mittels einer Projektionseinheit werden unterschiedliche Streifenmuster auf das zu vermessende Objekt projeziert und von einer bzw. zwei Kameras abgetastet.

Mittels am Objekt aufgebrachter Referenzmarken wird das hochprä;zise Zusammenfü;gen verschiedener Teilansichten gewä;hrleistet.

Durch Kenntnis der Abbildungsgleichungen der Optik kö;nnen die 3D - Koordinaten fü;r jeden der 1,3 Mio Kamerapixel automatisch und hochprä;zise im Rechner ermittelt werden.

Nach dem Digitalisieren wird die aus verschieden Ansichten bestehende 3D-Punktewolke zu einem hochwertigen Polygonnetz im STL-Format aufgearbeitet.

Anschließ;end wird der Datensatz durch verschiedene Operationen, wie z. B. Transformieren, Zusammenfü;gen, Berechnen von Abweichungen, Filtern und Ausdü;nnen der Datennetze, Schließ;en von Lö;chern usw. bearbeitet und optimiert.